HausBauManagement Nolden GmbH

Kibera Hope Academy

Kinder der Kibera Hope Academy

Nachdem Alexander Artz 2017 den Slum Kibera in Nairobi besucht hatte, gründete er gemeinsam mit Monica Elsässer und Jürgen Geise die Kibera Hope Academy gUG. Das Ziel der gemeinnützigen Unternehmergesellschaft ist es, den jungen Menschen vor Ort nachhaltige Bildungschancen zu eröffnen. Dies schließt neben der klassischen Schulbildung auch Wissen über Kunst, Umwelt, Hygiene und gelebte Sozialkompetenz ein. So werden beim gemeinsamen Fußballspielen in den projektinternen Mannschaften der „Simama Kickers“ soziale und gesellschaftliche Regeln und Werte erlernt, die im späteren Leben wichtig bleiben. Ein Zugang zu kultureller und kreativer Bildung liefert die Tanz- und Künstlergruppe „Creative Thespians“, die u.a. Kinder aus der Community in afrikanischem Tanz ausbildet. Die Kinder gehen so einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nach und gewinnen gleichzeitig an Selbstwertgefühl, Selbstachtung und Selbstbewusstsein.

 

Die Kibera Hope Academy gUG bezahlt das Schulgeld für die Kinder. Diese erhalten darüber hinaus Schuluniformen und Materialien wie Bücher und Rucksäcke. Die Förderung hält die gesamte Zeit bis zum Schulabschluss an einer weiterführenden Schule an. Um möglichst vielen Kindern einen Weg aus der Armut heraus zu bieten, sollen jedes Jahr 15 weitere Kinder in das Projekt aufgenommen werden.

 

 

Ralf Nolden - Town & Country Botschafter

Ralf Nolden, Botschafter der Town & Country Stiftung, würdigte das bemerkenswerte Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen: „Bildung ist elementar für die Kinder und Jugendlichen in Kenias Slums, um sich eine Zukunft aufzubauen. Wir freuen uns, dass wir diese Arbeit unterstützen können.“