HausBauManagement Nolden GmbH

Mühlenweg 16a
47608 Geldern

Tel.:  +49 (0) 28319102780
Fax:  +49 (0) 28319102779
E-Mail: infobau-stressfreide

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

HausBauManagement Nolden GmbH

Bei Town & Country Haus können Sie auf eine Echtholztreppe bauen

Für gewöhnlich benutzen wir Treppen einfach, laufen treppauf und treppab, ohne ihr dabei wirklich Beachtung zu schenken, oder? Eine Treppe, egal ob gewendelt, gerade, gespindelt, mit oder ohne Geländer, verbindet ganz praktisch die Etagen eines Hauses. Während sie doch in Bildern so manches Rätsel aufgeben kann – wohin wohl die Stufen führen? – ist sie in unserem Alltag ein bauliches Element, welches auf bequeme Art und Weise von einem ins andere Stockwerk führt. Sie ist ein pragmatischer Ort des Übergangs, die Höhenunterschiede überwindbar macht. Sie haben sich als Teil der Architektur zu einem Gestaltungselement gewandelt. Während bereits erstmals 10.000 Jahre vor Christi die Treppe nachweislich als Gestaltungselement eingesetzt wurde, ist ebenfalls bekannt, dass gut tausend Jahre später die heute älteste Holztreppe Europas erbaut wurde. Wir knüpfen an das Sprichwort „Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme” an und bauen in Ihrem Massivhaus auf Echtholztreppen.

Eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten

Wo gibt es die Unterscheidung nicht: von klassisch bis modern. So auch, wie könnte es anders sein, bei den Gestaltungsmöglichkeiten von Treppen. Die Geradeläufige ist der Klassiker, die Bogentreppe die Repräsentative. An erster Stelle sollten immer Praktikabilität und Sicherheit stehen. Bei allen Treppenverläufen, ob gewendelt, gerade, freischwebend, ist grundsätzlich wichtig, dass sie einfach begehbar sind, der Geschosshöhe gemäß ausgewählt werden und nicht zuletzt auch zu Ihrem Wohn- und Baustil des Hauses passen.

Um nicht den Überblick zu verlieren, haben wir für Sie die sieben übergeordneten Grundrissarten notiert. Allgemein gesprochen unterscheidet man in geradläufig und gewendelt sowie in ein-, zwei- und mehrläufige Grundrisse – hier ist die Anzahl der Absätze gemeint.

  • Geradeläufige Treppe (einläufig/zweiläufig, freischwebend)
  • Viertelgewendelte Treppe
  • Halbgewendelte Treppe
  • Podesttreppe
  • Spindeltreppe
  • Wendeltreppe
  • Bogentreppe

Neben den Grundrissen gibt es noch viele weitere Unterscheidungsmerkmale, die zum Beispiel die eingesetzten Materialien betreffen. Damit Ihnen bei allen Wendelungen aber nicht schwindelig wird, haben wir ganze Vorarbeit geleistet und bieten Ihnen mit unserer Vollausstattung eine passgenaue Echtholztreppe. Dabei setzen wir stets auf die bestmögliche Qualität zu einem bezahlbaren Preis.

Zur Vollausstattung unserer Massivhäuser gehört
ebenfalls eine Echtholztreppe aus Buche.

Echtholztreppe: In der Town & Country Haus Vollausstattung inklusive

Wenn Sie „Ja” zu einem Town & Country Haus sagen, können Sie sich sicher sein, dass wir keine halben Sachen machen. Wir haben bei Ihrem Massivhaus an alles gedacht und bauen gemeinsam mit Ihnen Schritt für Schritt Ihr Eigenheim. Stufe für Stufe vom Antritt bis zum Austritt wie bei Ihrer Echtholztreppe, die zur Vollausstattung dazugehört.

Verbunden werden Ihre Stockwerke standardmäßig mit einer parkettverleimten Echtholztreppe aus Buche. Gemeinsam bauen wir Geschoss für Geschoss Ihren Traum vom eigenen Massivhaus in effizienter, effektiver und typisierter Bauweise. Denn für jedes Haus haben wir viele Variationsmöglichkeiten, mit denen Sie sich Ihre eigenen Wünsche erfüllen können.

Um das Erdgeschoss mit dem Dachgeschoss zu verbinden, bauen wir in der Town & Country Haus Vollausstattung eine Echtholztreppe ein. Die Massivholzstufen aus Buche sind parkettverleimt akzent und mehrfachversiegelt (nicht geölt) und werden von einem silberfarbenen Metallgeländer umrahmt. Passend zu den Stufen sind auch die Rechteckpfosten im An- und Austritt und die Rechteckhandläufe aus Buche.

Die Eckpfosten sind akzent, der Eckhandlauf massiv parkettverleimt. Im Bereich des Austritts erhält die Treppe eine Holzdeckenblende. Während der gesamten Bauzeit sorgt ein Stufenschutz auf Trittflächen und Kanten für den Schutz der Treppe. Und damit dieser Schutz auch bis nach dem Einzug garantiert ist, lassen wir selbigen unberührt. Sie können ihn dann selbstständig, wenn der Umzug geschafft ist, entfernen.

Der Zugang zum Dachboden wird Ihnen über
eine Bodeneinschubtreppe ermöglicht.

Damit Sie Ihre Erinnerungen vergangener Jahre gut verstauen können und sich nicht von Ihnen trennen müssen, bietet der Dachboden reichlich Platz. Eingang finden Sie über die Bodeneinschubtreppe. Diese wird mit einem wärmegedämmten Sandwichdeckel, raumseitig weiß beschichtet mit Lukendeckeldichtung und Schnappriegelverschluss eingebaut. Das Rohbau-Lukenmaß beträgt 60/120 Zentimeter.

Wer sich mehr als die genannte Vollausstattung wünscht, der kann sein i-Tüpfelchen mit einer HPL-Treppe (Hochdrucklaminat), einer geschlossenen Holzwangentreppe oder dem Treppenpaket "Klassik und Design" setzen. Darin enthalten: Lamellenverleimung anstatt Parkettverleimung und Geländer Stäbe aus Edelstahl.