HausBauManagement Nolden GmbH

Mühlenweg 16a
47608 Geldern

Tel.:  +49 (0) 28319102780
Fax:  +49 (0) 28319102779
E-Mail: infobau-stressfreide

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

HausBauManagement Nolden GmbH

4 Spar-Tipps: So können Sie sich Ihr Traumhaus noch leisten

Die Zeiten von Niedrigzinsen und günstigen Hauspreisen sind vorbei – doch trotzdem gibt es einige Sparmaßnahmen, um immer noch günstig Eigentum zu erwerben. Wir verraten Ihnen 4 Tipps, wie Sie beim Hausbau sparen können!

Ein eigenes Haus ist noch immer der Wunschtraum der meisten Menschen in Deutschland. Und die wichtigste und größte Investition im Leben. Doch dem Wunsch nach Eigentum stehen enorme Kosten gegenüber, die sich einfach nicht schönreden lassen. Aus diesem Grund gilt: Wer sich jetzt noch ein Haus leisten möchte, sollte wissen, an welchen Stellen sich sparen lässt – mit gutem Gewissen.

1. Das richtige Grundstück wählen

Wer in puncto Grundstück Geld sparen möchte, hat drei Möglichkeiten: Erstens können potenzielle Bauherren ins Umland der Städte abwandern, wo die Preise meist noch moderat sind. Die oft genannten Schwachpunkte der Infrastruktur und Internet-Anbindung sind lange nicht mehr so prekär wie oft dargestellt.

Wer gerne stadtnah wohnen möchte, kann zweitens auf ein kleines Grundstück zurückgreifen. Auch auf einem kleinen Stück Land kann man seine Wünsche verwirklichen und mit dem richtigen Haus perfekt ausnutzen. Eine dritte Möglichkeit zum Sparen ist, das Bauland zu pachten. Gemeinden und Kirchen bieten oft die Möglichkeit, ein Grundstück über mehrere Jahrzehnte zu pachten.

2. Die richtige Dachform aussuchen und Keller weglassen

Heutzutage leisten sich nur noch die wenigsten Bauherren einen Keller. Das liegt ganz einfach daran, dass ein Keller ein weiteres Stockwerk ist, das mit mindestens 60.000 bis 80.000 Euro zu Buche schlägt. Da überlegt man lieber zwei Mal, ob nicht auch eine kleine Vorratskammer an der Küche oder der Hauswirtschaftsraum ausreicht.

Ein weiterer Faktor, der die Kosten in die Höhe treibt, ist das Dach. Wer sparen möchte, wählt eine einfache Dachform wie etwa ein Satteldach. Jede Dachgaube oder jedes Dachfenster verteuert den Hausbau – das Gleiche gilt natürlich auch für einen Schornstein, der zusätzliche, jährliche Kosten bringt.

3. Kleine und kompakte Häuser bauen

Wenn Sie die Kosten im Blick behalten und günstig bauen wollen, sollten Sie an Fläche sparen. Denn: Jeder Quadratmeter kostet im Schnitt rund 2.100 Euro. (Stand: 2022) Überlegen Sie, wo Sie wirklich Platz benötigen und wo Sie auf einen großen Raum verzichten können. Ein offener Wohn-Ess-Bereich mit großen Fenstern erzeugt zudem „Größe“ – wenn auch nur optischer Natur. Kleine und kompakte Häuser von Town & Country Haus sind clever geplant und bieten vielfältige Grundrissvarianten.

4. Auf Sonderausstattung verzichten

Um die Kosten zu senken, sollten sich Bauherren vorerst an die Inklusivausstattung des Hauses halten. Jedes Extra, das davon abweicht, kostet Geld – und das nicht zu knapp. Auch bei den Eigenleistungen haben Sie die Möglichkeit zu sparen, etwa bei Bodenbelägen oder Malerarbeiten. Bei Town & Country Haus haben Sie ein breit gefächertes Angebot, das Sie im Rahmen der Bemusterung auswählen können. Folgende Ausstattungselemente sind bereits im Hauspreis inklusive:

  • Erdarbeiten, Bodenplatte und massives Mauerwerk
  • Haustür, Innentüren und 3-fach verglaste Energiesparfenster
  • Bad und separates Gäste-WC
  • Treppe aus hochwertigem Holz
  • Effiziente Haus- und Elektrotechnik
  • Hausbau-Schutzbrief mit sämtlichen Versicherungen